Wurst

“Würstchen sind auch nur dazu da, um der Mitte zwei Enden zu geben.” “Und wenn es zu lange gekocht wird, platzt es.” “Das muss als Zeichen der Aufopferung und der Romantik betrachtet werden.” “Ist es nicht der Versuch, das unabänderbare Ende den Tätern ein bisschen zu versalzen? Zu mal die Knackigkeit verloren geht.” “Geht uns… Weiterlesen Wurst

Die Pampa heißt Straße

Ein Mann fährt auf einem Fahrrad an mir vorbei. “Das der noch in der Straße wohnt, kennst du den?” “Nein, höchstens vom Sehen.” “Der war früher eine Frau und hat die ganze Sache hier gemacht.”  Mein Nachbar, von mir weniger liebevoll Blockwart genannt, hatte mal wieder zu tratschen. Und der Blockwart tratscht anscheinend nicht nur… Weiterlesen Die Pampa heißt Straße

Sammlung von Textanfängen, die es niemals zum Abschluss brachten

I. “Ehen sind wie Müll, erst kommt die Trennung und kommt’s in die Tonne.” “Das ist so positiv. Liebes, möchtest du mir irgendetwas mitteilen?” “Nein, aber eine Beziehung ist nicht nur der 14. Februar.” “Aha, spüre ich da Trennungswünsche?” “Eine Ehe ist wie ‘Friends’ und ‘Sex in the City’, erst ist es toll und nach… Weiterlesen Sammlung von Textanfängen, die es niemals zum Abschluss brachten

Zwischen den Jahren, da muss die Freiheit noch menschenlos sein

Zwischen den Jahren gelandet bedeutet, dass nicht mehr viel im Endjahreszeitraum passiert, lediglich die Scherben der Weihnachtsfeierlichkeiten aufgekehrt werden und Supermärkte zum fröhlichen Gemeinsamkeitserleben werden. Die Jagd auf Silvesterverpestungsutensilien hat dieses Jahr wieder Einschränkungen hinnehmen müssen und es ist gut. Es ist die Zeit des fröhlichen Tauschhandels, meistens in Geschäften, weil Beschenkte ganz viel Glück… Weiterlesen Zwischen den Jahren, da muss die Freiheit noch menschenlos sein

Hausverbot

Weihnachten kommt mir nicht über meine Türschwelle, diese Ansammlung von Erwartungen und Ritualen hat bei mir nichts zu suchen und ich habe absolutes Hausverbot erteilt.  In meiner Wohnung gibt es keinen Adventskranz, keinen Tannenbaum, keine aufgezwungenen Menüvorschläge. Es werden keine Weihnachtsplätzchen gebacken und auch keine Weihnachtslieder gesungen, nicht von mir oder irgendeiner Musikquelle. Musikalische Ausnahmen… Weiterlesen Hausverbot

Die Lidl-Stupser

Im Laufe meines Lebens war ich in vielen verschiedenen Supermärkten, manche Standorte existieren nicht mehr, andere sind mit ihren Firmen untergegangen. Natürlich sind die Kundengruppen flächendeckend sehr ähnlich und Überschneidungen im Kundenportfolio keine außergewöhnliche Tatsache, jedoch können minimale Besonderheiten bei zumindest einem Supermarktanbieter beobachtet werden. Während Aldi-Nord durch den herben Charme der Unfreundlichkeit des Marktpersonals… Weiterlesen Die Lidl-Stupser

Mélodramatique

“Wir werden uns nie wieder in diesem Leben sehen!” “A-ha.” “Du wirst aus unserem gemeinsamen Leben verschwinden und wir werden uns nie wieder treffen.” “Man trifft sich immer mehrmals im Leben.” “Spare dir diesen Spruch, du weißt es ist wahr.” “Aber du weißt doch: Jeder Tag ist ein neues Leben.” “Dann stimmt es also, du… Weiterlesen Mélodramatique

Die kokette Krokettenkokotte

Claudette Croquette, bürgerlich Cornelia Bartkowski, ist eine Spezialistin und sie verwehrt sich gegen die Begriffe Nutte oder Prostituierte. Claudette prostituierte sich nicht, das tun ihre Freier, deswegen hatte sie auch die Berufsbeschreibung Kokotte gewählt.  “Aber Herr Schmitz, sie machen mich ja ganz nervös.” Schmitz war wieder so ein Typ, der Jahrzehnte brauchte. Anlächeln, freundlich sein,… Weiterlesen Die kokette Krokettenkokotte

Dienstag

Wochentage haben ja verschiedene Wertigkeiten, der schlimmste Wochentag ist Dienstag, gefolgt von Sonntag.  Was ist am Dienstag nun so schlimm, in Kurzform, vorgestern war frei und übermorgen ist erst Donnerstag. Das ist eine noch ganz weite Strecke zum nächsten Wochenende. Montag kann man ja noch sagen, dass die letzten beiden Tage frei waren, das entspannt… Weiterlesen Dienstag

Parlamentarier lieben Pumps

Sneaker wurden ja bereits in den 80ern parlamentarisch eingeführt, damals in Hessen, dabei sind Sneakers nicht ganz ohne, wie schnell kann doch ein Politiker über dessen Schnürsenkel fallen. Dass Sneakers besonders gefährdend sind, ist natürlich ein Ablenkungsversuch der Halbschuhträger:innern, trotzdem wird dieses Schuhwerk nicht gern parlamentarisch betrachtet. Nun sind andere Schuhformen auch nicht ohne, Verletzungsgefahr… Weiterlesen Parlamentarier lieben Pumps